Mittendrin statt nur dabei

In Hannover Döhren entstand auf Initiative der Landeshauptstadt eine einzigartige Spiellandschaft ganz im Zeichen der Inklusion. Sie besteht aus zwei Bereichen: einem Geschicklichkeitsparcours, der uneingeschränkt auch von Rollstuhlfahrern bespielt werden kann und einem Kletterparcours, der in die Höhe geht und insbesondere für Kinder ab 8 Jahren interessant ist. Beide Parcours führen in einen aufwendig ausgestatteten zentralen Spielturm als gemeinsames Zentrum.

Geschicklichkeitsparcours
Über zwei Rampen gelangt man auf die rollstuhlbefahrbare Strecke. Verschiedene Bodenbeläge erzeugen ein herausforderndes Terrain zum Befahren oder Begehen. Zwei Ausweichstellen dienen mit ihrer aufwendigen Ausstattung als Spiel- und Erlebnisstation.

Kletterparcours
Durch ein Tor gelangt man über die Balancierstrecke in einen anspruchsvollen, reusenartigen Netztunnel und weiter in die obere Ebene des zentralen Spielturmes. Auf der anderen Seite geht es über ein Netzwirrwarr und weiteren Balancierelemente zu einem kleinen Fliegenden Haus mit Rutsche.

Zentrum
Die beiden Ebenen des zentralen Turmes bilden, lediglich getrennt durch einen Netzboden, einen gemeinsam erlebbaren Raum. Viele Sitzmöglichkeiten und vor allem die mittels bunter Plexiglasfenster erzeugten Lichtverhältnisse bieten allen ein spannendes Gemeinschaftserlebnis. Ein zusätzliches „Sprachrohr“ stellt eine spannende Kommunikationsverbindung zwischen den beiden Spielebenen her.

Ein wichtiger Teil des Konzeptes ist das vielfältige Angebot von Objekten zur Sinneswahrnehmungen.
Der Geschicklichkeitsparcours ist so ausgebildet dass es viel zu fühlen, sehen, hören und entdecken gibt, und das die Möglichkeit geboten wird, dass Kinder mit und ohne Handicap zusammen spielen können.

Besonders Elemente wie der Zerrspiegel oder die Spiegelstreifen sind dafür bestens geeignet, da beim Betrachten alle gleich sind. Die Kinder sollen im Spiel erkennen, dass sie trotz aller Unterschiede auch Gemeinsamkeiten haben, gemeinsam wertvolle Erfahrungen sammeln können und Freude an der Bewegung, am Fühlen und Sehen entwickeln.