„Urban Gardening“ auf dem Spielplatz

Was dem einem Spielplatz sein Ufo ist, ist dem anderen sein Obst. So hatte diese Sanierungsmaßnahme das opulente Thema „Obstgarten“. Die Idee dazu lieferte ein vorhandener Zierapfelbaum, der unbedingt erhalten werden sollte.

Nun endlich steht neben dem Apfelbaum also auch ein großer Apfel zum Hangeln, Klettern und Rutschen. Der Aufstieg erfolgt über „Obstkisten“.

 

Zum Einsatz kamen hier Stahlpfosten sowie Pfosten aus Douglasienholz mit Pfostenschuhen. In den Kisten und in dem „Eicatcher“ in Apfeloptik kam Lärchen-Dreischichtholz zum Einsatz. Das Dach wird optisch bestimmt von dem Apfelstiel sowie gelben und roten Plexiglasapplikationen. Ein 3-fach-Balancierseil, ein Netzaufstieg und eine Strickleiter runden das ganze ab.  Federführend für die Baumaßnahme war das Büro Dagmar Gast LandschaftsArchitekten aus Berlin.