Manege frei für Spielspaß ohne Ende

Die Spielanlage im Thielpark entstand in Folge einer Beteiligungsaktion mit Kindern und Jugendlichen der umliegenden öffentlichen Einrichtungen, bei der sich die Idee eines „Zirkusspielplatzes“ durchsetzte. Aus dieser Vorgabe entstand eine einzigartige Spiellandschaft, in welcher sich alles findet, was halt zu einem richtigen Zirkus dazugehört.

Der vordere Bereich wurde dabei einer Zirkusmanege nachempfunden. Unter dem farbenfrohen und mit bunten Zeltstangen versehenen  Zirkuszelt kann bis in große Höhen geklettert werden.

Die Manege wird aus mehreren Sektoren gebildet, welche durch Kletterelemente miteinander verbunden sind. Die Bereiche bestehen sowohl aus Podesten, die Ruhepausen zulassen, als auch aus spannenden Auf- und Abstiegen, um die verschiedenen Höhen, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, zu überbrücken. Somit fordert und fördert diese Anlage die Kinder in allen Bereichen: Kraft, Koordination und Ausdauer, sowie im sozialen Miteinander.

Der schöne Artistenwagen bildet den Kontrapunkt der Zirkusmanege. Er wurde vor allem für die jüngeren Kinder gestaltet und knüpft thematisch und gestalterisch an den ersten Bereich an. Dabei bietet er großzügigen und geschützten Raum zum Spielen und überzeugt als Sandspielplatz, inklusive Sandkran, Drehrädern und allem was dazu gehört. Außerdem ist er über eine Rampe, wie im Original, befahrbar und unterstützt und fördert damit die Integration und Inklusion.

Dazwischen finden sich zahlreiche weitere Spielstationen, die allesamt zum Eintauchen in die Zirkuswelt animieren, wobei die holzbildhauerisch aufwendig gestalteten Zirkustiere besonders hervorzuheben sind.

Zusammen mit dem schönen Zirkusspielplatz entstand in unmittelbarer Nachbarschaft ein attraktives Motorikband, welches sich stimmig in das bestehende Lauf- und Wegenetz der Parkanlage integriert.